112-fly.de

Die Seiser Alm

nature-1003856_640
Erleben Sie die Atem beraubende Landschaft der Seiser Alm und verbringen Sie einen erholsamen Urlaub in Südtirol. Das sonnige Bergdorf Seis, in 1000 Metern Höhe unmittelbar am Fuße des imposanten Schlerns gelegen, befindet sich zwischen den Ortschaften Völs am Schlern und Kastelruth. Mittels einer Bahn ist die größte Hochalm Europas, die Seiser Alm, erreichbar.

Ausgehend von Seis am Schlern ist der schönste Südtiroler Golfplatz bequem zu Fuß erreichbar. Reisende, die einer nahezu unberührten und malerischen Natur den Vorzug geben, werden sich in Seis ganz besonders wohlfühlen. Sommerliche Aktivitäten im Schlerngebiet Bei Wanderfreunden ist die Seiser Alm insbesondere im Hochsommer sehr beliebt. Eine Vielzahl leicht zugänglicher Wege und Steige durchziehen wunderschöne Wiesen und laden so zu entspannenden Wanderungen in einer kaum berührten Natur ein. Eingerahmt vom Schlern und der Langkofelgruppe genießen Feriengäste einen zauberhaften Ausblick von der Seiser Alm. In vereinzelten Almhütten und Berggasthöfen finden Wanderer ausreichend Gelegenheiten zur Erholung. Die Seiser Alm bietet den passenden Rahmen für komplexe alpine Aktivitäten. Während Bergsteiger den Schlern erklimmen, sorgen Klettersteige am Schlern oder des Kesselkogels für den nötigen Adrenalin-Schub. Den Winter am Schlern erleben Seis lockt im Winter mit weiten Wiesen und sanften Hängen. Über die Seiser Alm ziehen sich Rodelbahnen, welche besonders für kleine Gäste von Interesse sind. Neben herrlichen Wanderungen durch die tief verschneite Winterlandschaft kommen auf der Seiser Alm auch Skifreunde auf ihre Kosten. Dank der einfachen Pisten ist die Seiser Alm insbesondere für Familien mit Kindern geeignet. Im Ski Funpark Kids werden einige Kinder-Animationen geboten. Sehenswürdigkeiten in Seis und der näheren Umgebung Besonders interessant ist moderne Franziskuskirche, welche in Tauben-Form Reisende zur Besinnung einlädt. Das Interieur besticht durch sein Wechselspiel von Schatten und Licht. Der zarte Duft des Holzes vermittelt den Besuchern ein Gefühl von Geborgenheit und Wärme. Lohnenswert ist auch ein Besuch der Burgruine Hauenstein, welche auf einem hoheitsvoll wirkenden Felsblock direkt am Fuße der Santnerspitze des Schlernmassivs liegt – nicht weit von den Ruinen des Schlosses Salegg. Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Festung Hauenstein ist leicht von Seis erreichbar.

Kommentare sind deaktiviert.